Tierheilpraktiker Hamburg » Hundetraining

Hundetraining

Hundeschule und Hundetraining

1. Check-Up

Vor dem Training sollte ein Vorgespräch stattfinden. Es wird besprochen was der Hund bereits durch den Besitzer gelernt hat und welche Ziele bzw. Prioritäten dem Besitzer in der Erziehung besonders wichtig sind. Nach diesem Termin kann dann mit dem Training begonnen werden.

1.1 Einzeltraining mit Welpen

Je eher man einem Welpen etwas beibringt, desto einfacher hat man es im Junghundealter mit ihm. Wichtig ist es beim Training den Spieltrieb und die Neugier des Hundes zu Nutzen, um ihm Grundkommandos wie “Sitz”, “Platz”, “Warte” und vor allen Dingen das “Abgerufen werden” beizubringen.

Das gesamte Training basiert auf positiver Belohnung. Gerade bei Welpen ist es wichtig, dass alles spielerisch und vor allem ohne Gewalt beigebracht wird.

1.2 Einzeltraining mit erwachsenen Hunden

Nicht nur Welpen und junge Hunde müssen erzogen werden, sondern auch erwachsene Hunde benötigen ein gewisses Maß an Gehorsam, um den Alltag bewältigen zu können.

Die Ursachen von Missverständnissen zwischen Hund und Besitzer sind vielfältig. Ein Training soll dabei helfen das Zusammenleben zwischen Tier und Mensch so harmonisch wie möglich zu machen.

Der am Anfang dieser Seite erwähnte “Check-Up” ist Voraussetzung für ein erfolgreiches Training.

Ich freue mich, wenn ich Ihnen und Ihrem Vierbeiner helfen kann!

Rufen Sie einfach an oder schicken Sie eine email!

Telefon: Franziska Barth  0172-1668664 Email: elbetierheilpraxis@gmx.de